Rundgang durch den Regenbogenkiez

Durch die Geschichte des Regenbogenkiezes – Historische Orte, schillernde Persönlichkeiten, lebendige Kultur

MANEO präsentiert mit einem Kiezrundgang historische Orte, schillernde Persönlichkeiten und lebendige Kultur im Schöneberger Regenbogenkiez – einem besonderen Ort in Berlin, der die Schwulen- und Lesbenbewegung in Deutschland entscheidend geprägt hat und die LSBT* Emanzipationsarbeit von heute mit beeinflusst.

mehr »

Wanderausstellung

Seit 2007 stellen wir unsere Wanderausstellung „Zeugnisse schwulenfeindlicher Gewalt“ bundesweit Projekten und Einrichtungen zur Verfügung, um Diskussionen über Homophobie und Hassgewalt zu befördern. Die zwölf Schautafeln mit erklärenden Begleittexten dokumentieren reale Auswirkungen vorurteilsmotivierter, homophober Hassgewalt, ohne dabei die geschädigten Personen vorzuführen.

mehr »

Party-Benefiz

Mit unserem alljährlichen Party-Benefiz anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie (17. Mai) mobilisieren wir innerhalb der Szenen breite Unterstützung. Namhafte Clubs und Partys nehmen an der Aktion teil und senden damit ein Zeichen ihrer Unterstützung: "kiss kiss Berlin - powered by people for tolerance!" Auf den Veranstaltungen können die Gäste außerdem mit einem Kuss ein Zeichen für Toleranz setzen.

mehr »

Augen auf! - Szenetipps

Informationen zu K.O.-Tropfen und sexuellen Übergriffen. Wie Du Dich schützen kannst, findest Du auf den folgenden Seiten.

mehr »

MANEO Vor-Ort

Schwule Anti-Gewalt-Arbeit findet immer auch dort statt, wo die Szenen sind. MANEO ist regelmäßig zu unterschiedlichen Anlässen an einer Vielzahl von Orten in Berlin unterwegs.

mehr »

Kussmarathon

Unter dem Motto "protect every kiss!" veranstalten wir seit 2007 jedes Jahr am 17. Mai in Berlin den MANEO Kuss-Marathon anlässlich des Internationalen Tags gegen Homophobie. Mit dem MANEO Kuss-Marathon suchen wir gezielt symbolische Orte auf, die „kein leichtes Pflaster“ für sich offen zeigende Schwule, Lesben und Transgender darstellen.

mehr »

Internationaler Tag gegen Homophobie

Am 17. Mai 1990 beschloss die Generalversammlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) längst Überfälliges: Homosexualität von der Liste psychischer Krankheiten zu streichen. Der 17. Mai wurde daraufhin zum Internationalen Tag gegen Homophobie ausgerufen. Weltweit machen rund um den 17. Mai zahlreiche Organisationen mit Aktionen und Veranstaltungen auf Homophobie, Diskriminierung und Gewalt aufmerksam – MANEO mobilisiert mit.

mehr »

Kinospots

Seit 2007 laufen die beiden Social-Spots erfolgreich in bundesdeutschen Programm-Kinos und auf internationalen Film-Festivals. Möglich wurde dies durch die Unterstützung der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) und der Miami Ad School, deren Studierende sich 2006 im Rahmen eines Werbeseminars der Thematik Homophobie und Hassgewalt näherten.

mehr »

Online-Spende

PRINT PAGEPDF VERSION