Die ‚MANEO-Empowerment-Kampagne‘ (MEK)

Die MANEO-Empowerment-Kampagne (MEK) wird von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin (DKLB) im Zeitraum von 2015-2018 für die Dauer von drei Jahren gefördert.

Ziel der MEK ist es, durch Einzelmaßnahmen die Gewaltprävention, wozu auch die Hilfe fur betroffene homosexuelle Gewaltopfer zählt, zu verbessern, in diesem Sinne die Vernetzung und Kooperationen, d.h. Solidaritat, zwischen homosexuellen und heterosexuellen Menschen in Berlin und unserer Gesellschaft zu verbessern. Gewaltpräventionsarbeit erweist sich dann als effizient, wenn Menschen in ihrem Selbstbewusstsein, in ihrem Selbstwert und in ihrer Handlungsautonomie gestärkt werden, wenn gesellschaftliche Aufklärungs- und Emanzipationsarbeit gefördert werden. Emanzipations- und Präventionsarbeit sind eng miteinander verbunden. Entsprechend will die MEK homosexuelle Männer, LSBT*1 insgesamt und die breite Gesellschaft ansprechen, Menschen in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Handlungsautonomie ermutigen, bestärken - empowern!

In diesem Sinne ist es wichtig, gemeinsame Zeichen zu setzen, um solidarisches Handeln zu bekunden. Das tun wir mit Bündnissen, den "Gay-Straight-Alliances" 2, mit denen wir für ein buntes und weltoffenes Berlin eintreten, für gesellschaftliche Toleranz und Vielfalt, uns entschlossen gegen Rassismus, Homophobie, Transphobie - gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit stellen. Demokratische Gesellschaften werden geschwächt, wenn gesellschaftliche Gruppen von Ausgrenzung und Diskriminierung bedroht werden, nicht mehr Teil der Gesellschaft sein und auch keine Solidarität und Unterstützung erfahren sollen. Das trifft auch für LSBT* zu. Mit unterschiedlichen Einzelmaßnahmen wollen wir Menschen erreichen und mitziehen, Menschen empowern, solidarisches Handeln fördern und damit gesellschaftliche Ausgrenzung von LSBT*-Menschen verhindern und überwinden.

Durch die gezielte Einbindung und Anwerbung ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer und durch Kooperationen und das Zusammenwirken mit Unternehmen und Einrichtungen sollen die vorgesehenen Einzelmaßnahmen umgesetzt werden. Ziel ist die Bündelung von Synergien, die zu einem nachhaltigen Erfolg der MEK führen.

Erzähl uns: „Was ich erlebt habe“.

Schwule, lesbische, bisexuelle, intersexuelle, transsexuelle, transgender oder queere Menschen (LSBT*) können viel über erfahrene Ablehnung berichten. Greif zum Stift oder in die Tasten und erzähle uns Geschichten aus dem Alltag!

mehr »

Online-Spende

PRINT PAGEPDF VERSION