Pressearchiv

Berlin, 29.12.2008

Homophober Übergriff auf Gäste des „Leander“ in Potsdam

Zwei junge Männer wurden durch mutiges Eingreifen von Gästen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Sachbeschädigung der Polizei übergeben. Gemeinsame Zivilcourage und Bürgersinn zeigen Erfolg.

Photo: Angebrachte Zettel an den Scheiben des Lokals „Leander“ weisen auf den Grund der zerschlagenen Scheiben hin: „Dies war ein homophober Überfall“.Photo: Angebrachte Zettel an den Scheiben des Lokals „Leander“ weisen auf den Grund der zerschlagenen Scheiben hin: „Dies war ein homophober Überfall“.

Am Sonntag, 28.12.08, kurz nach 23 Uhr, wurden zwei stark alkoholisierte junge Männer, die sich in dem schwullesbischen Lokal „Leander“ in der Potsdamer Innenstadt aufhielten, von Mitarbeitern des Lokals des Hauses verwiesen, nach dem dieses Gäste und Personal beleidigt hatten. Auf dem Weg nach draußen beleidigte einer von ihnen erneut einen an der Tür stehenden schwulen Mann mit den Worten „scheiß Schwuler“.

Gäste drängten daraufhin in gemeinschaftlicher Solidarität die beide Männer aus dem Lokal. Vor der Tür griff dann einer der Täter einen anderen Gast des Lokals an und schlug auf diesen wiederholt ein. Gäste griffen sofort ein und halfen dem Betroffenen. Wie sich später herausstellte war dieser dann so stark verletzt, dass er sich zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus begeben musste.

Während die Polizei benachrichtigt wurde, schlug dann einer der Täter von draußen mehrere Scheiben des Lokals ein. Als die Täter den Ort verließen, folgten ihnen mutige Gäste, um die Täter der sehr schnell eintreffenden Polizei gegenüber zu identifizieren, die mit 6-7 Streifenwagen vor Ort war.

„Das hier so gut und vorbildhaft von allen Seiten reagiert wurde ist gerade auch den jahrelangen Bemühungen Vorort tätiger schwuler Aktivisten zu verdanken. Die Beamten haben sich sehr umsichtig verhalten. Alle Betroffenen haben Anzeige erstattet. Gäste folgten den Anweisungen des Personals, zeigten Bürgersinn und Zivilcourage. Das sollte man sich zum Beispiel nehmen und auch andernorts umsetzen“, so Ralph Zachrau, Mitglied des Brandenburger Vereins Katte e.V. „Mitarbeiter des Schwulen Überfalltelefons Brandenburg ‚Agnes’ kümmern sich derzeit um den Verletzten sowie um weitere Gäste, die vom dem Angriff betroffen waren. Gerade viele der jungen Schwulen und Lesben, die Gäste des Lokals waren, haben einen solchen Überfall noch nie zuvor erlebt. Die demonstrierte Zivilcourage ist für sie eine besonders wichtig Erfahrung gewesen“,

so Bastian Finke, MANEO-Projekleiter.

 

Newsletter-Anmeldung

Newsletter-Kontakt
Ja, ich interessiere mich für Euren Newsletter. Bitte nehmt mich in Euren Verteiler auf.

weitere Pressemitteilungen

Berlin, 29.12.2008

Homophober Übergriff auf Gäste des „Leander“ in Potsdam

mehr »

Berlin, 07.12.2008

MANEO-WERKSTATT 3

mehr »

Berlin, 01.12.2008

MANEO-Soirée – die Talkrunde

mehr »

Berlin, 23.11.2008

Anti-Homophobie-Kongress der Grünen-Bundestagsfraktion:

mehr »

Berlin, 05.11.2008

Mahnwache nach schwerem antischwulen Übergriff am U-Bhf. Hallesches Tor

mehr »

Berlin, 03.11.2008

Mahnwache nach homophobem Übergriff am U-Bhf. Hallesches Tor

mehr »

Berlin, 01.11.2008

ABDRUCK einer Pressemeldung der SPD Friedrichshain-Kreuzberg

mehr »

Berlin, 31.10.2008

Erneut schwerer schwulenfeindlicher Übergriff in aller Öffentlichkeit

mehr »

Berlin, 09.10.2008

MANEO-Wanderausstellung „Zeugnisse schwulenfeindlicher Gewalt“ Vernissage im Berliner Polizeipräsidium

mehr »

Berlin, 08.10.2008

Tolerantia-Preis 2008

mehr »

Berlin, 07.10.2008

Tolerantia-Preis 2008

mehr »

Berlin, 25.09.2008

MANEO-Vernissage - Zeugnisse schwulenfeindlicher Gewalt’ in Reinickendorf

mehr »

Berlin, 23.09.2008

„Verschlusssache Homophobie“ in Reinickendorf

mehr »

Berlin, 15.09.2008

MANEO-SOIRÉE – die Talkrunde

mehr »

Berlin, 08.09.2008

Hochzeitspaar Hermanns-Macht bat um Spende für schwules Anti-Gewalt-Projekt MANEOMANEO sagt Danke!

mehr »

Berlin, 15.08.2008

Tiergarten-Überfälle: „Homophober Hintergrund – Täter drangen gezielt ins Cruising-Gebiet ein.“

mehr »

Berlin, 11.08.2008

Raubüberfälle im Tiergarten - Polizei sucht Zeugen

mehr »

Berlin, 24.07.2008

Polizeipräsident Glietsch sucht das Gespräch mit Mitarbeitern wegen homophober Äußerungen

mehr »

Berlin, 24.07.2008

Bedeutendes Signal für Berlin - Polizeipräsident hisst Regenbogenfahne vor Berliner Polizeipräsidium

mehr »

Berlin, 17.07.2008

Heterosexueller Mann wird Opfer schwulenfeindlicher Gewalt

mehr »

Berlin, 26.06.2008

MANEO-Jahresbericht 2007

mehr »

Berlin, 21.06.2008

Pressegespräch am 24.06., 12 Uhr, im Mann-O-Meter

mehr »

Berlin, 20.06.2008

MANEO wirbt um Unterstützung

mehr »

Berlin, 20.06.2008

Reinickendorf hisst Regenbogenflagge

mehr »

Berlin, 19.06.2008

Engagement um Toleranz in Europa gewürdigt: Bekanntgabe der TOLERANTIA-Preisträger 2008

mehr »

Berlin, 19.06.2008

MANEO würdigt Engagement

mehr »

Berlin, 16.06.2008

Cruising im Tiergarten

mehr »

Berlin, 02.06.2008

MANEO-Wanderausstellung Zeugnisse schwulenfeindlicher Gewalt im Rathaus Wilmersdorf: „Einzigartige Dokumentation“

mehr »
PRINT PAGEPDF VERSION