Pressearchiv

Berlin, 14.05.2016

Kiss Kiss Berlin im Roten Rathaus - Senatorin Kolat schneidet Regenbogenkuchen an

Anlässlich des bevorstehenden Internationalen Tages gegen Homo- und Trans*phobie schnitt die Bürgermeisterin und Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen von Berlin Dilek Kolat im Roten Rathaus einen von der Konditorei DuBonheur an MANEO gestifteten Regenbogenkuchen an.

V.l.n.r.: Prof. Dr. Claudius Ohder (MANEO-Fachbeirat), Bastian Finke (Leiter von MANEO), Barbara Schöne (Schauspielerin), Klaus Wowereit (Regierender Bürgermeister von Berlin a.D. und Mitglied im MANEO-Fachbeirat), Dilek Kolat (Bürgermeisterin und Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen von Berlin), Elfi Scho-Antwerpes (Bürgermeisterin von Köln und MdB, SPD). Christa Arnet (MANEO-Fachbeirat), Marta Kos-Marko (Botschafterin der Republik Slowenien), Anna Plagens und Lilo Rosen (Konditorei DuBonheur).V.l.n.r.: Prof. Dr. Claudius Ohder (MANEO-Fachbeirat), Bastian Finke (Leiter von MANEO), Barbara Schöne (Schauspielerin), Klaus Wowereit (Regierender Bürgermeister von Berlin a.D. und Mitglied im MANEO-Fachbeirat), Dilek Kolat (Bürgermeisterin und Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen von Berlin), Elfi Scho-Antwerpes (Bürgermeisterin von Köln und MdB, SPD). Christa Arnet (MANEO-Fachbeirat), Marta Kos-Marko (Botschafterin der Republik Slowenien), Anna Plagens und Lilo Rosen (Konditorei DuBonheur).

60 Gäste hatten sich auf Einladung von MANEO im Wappensaal des Roten Rathauses versammelt. Unter ihnen waren Marta Kos-Marko (Botschafterin der Republik Slowenien), Klaus Wowereit (Regierender Bürgermeister von Berlin a.D.), Elfi Scho-Antwerpes (Bürgermeisterin von Köln und MdB, SPD), Barbara Schöne (Schauspielerin), Christa Arnet und Professor Dr. Claudius Ohder (MANEO-Fachbeirat) sowie weitere Vertreterinnen und Vertreter der Berliner Community. Vor dem Anschnitt begrüßte Dilek Kolat die Anwesenden und dankte ihnen für ihr Engagement gegen Homo- und Trans*phobie. Sie verwies auf gemeinsam erreichte Fortschritte und würdigte das in Berlin vorhandene Hilfsangebot für gewaltbetroffene LSBT*-Personen, räumte jedoch auch weiteren politischen Handlungsbedarf ein. Sie griff die Forderung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes auf, die zwischen 1945-1969 in der alten Bundesrepublik unter dem Strafparagraphen 175 verurteilten schwulen Männer endlich zu rehabilitieren, die bis heute im Kern ihrer Menschenwürde beraubt worden sind. Es sei eine gesetzgeberische Pflicht, dies jetzt zu leisten.

Klaus Wowereit verwies in seinem Redebeitrag auf die weiterhin stattfindenden vorurteilsmotivierten Übergriffe gegen LSBT*-Personen in Berlin, die MANEO auch für 2015 in seinem MANEO-Report wieder dokumentiert hatte. Er begrüßte es, dass die Berliner Politik weiterhin deutlich Zeichen gegen Gewalt und Ausgrenzung, für Toleranz und Gleichberechtigung setze, da dies angesichts fortbestehender Gewalt und Diskriminierung unverändert nötig sei. Er benannte die Herausforderungen, die sich der Flüchtlingsarbeit für LSBT*-Flüchtlinge stellen, weil mit den Flüchtlingen nicht nur Menschen bei uns Schutz suchen, die als LSBT* von Gewalt und Verfolgung bedroht sind, sondern auch Menschen, die mit homophoben und trans*phoben Einstellungen aufgewachsen sind und nichts anderes kennen gelernt haben. Er erinnerte daran, dass auch diese Arbeit geleistet werden muss.

Bastian Finke dankte allen anwesenden Unterstützerinnen und Unterstützern für ihr Engagement im Rahmen der Kampagne Kiss Kiss Berlin, mit der MANEO für den Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie am 17.5. mobilisiert. Er würdigte wichtige Schritte auf dem Weg zu mehr Gleichberechtigung für LSBT*, die Berlin kürzlich genommen hatte, wie z.B. die Eröffnung eines Wohnheimes für geflüchtete LSBT* oder die gleichgestellte Trauung homosexueller Paare durch die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Er forderte jedoch auch ein stärkeres Engagement für Gewaltprävention und Opferhilfearbeit für Betroffene homophober Gewalt, um Betroffene besser unterstützen und damit gesellschaftliche Folgen und Folgekosten einzudämmen.

Regenbogenkuchen-Anschnitt auch in der Sekundarschule Wilmersdorf

 

Unter den Gästen war auch eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule Wilmersdorf. Sie hatten sich kürzlich an einem „Tag der sexuellen Vielfalt“ unter der Leitung der Schulsozialarbeiterin Ellen von Wangenheim mit dem Thema Homophobie beschäftig und sich heute mit einer eigenen Aktion an der Kampagne Kiss Kiss Berlin beteiligt Sie hatten neun Regenbogenkuchen gebacken und diese ihren Mitschülerinnen und Mitschülern angeboten, und so auf das Thema aufmerksam gemacht.

Kiss Kiss Berlin 2016 endet mit Aktionen am 17. Mai

Am 17. Mai beendet MANEO seine Kampagne Kiss Kiss Berlin mit zwei Aktionen: Um 12 Uhr findet an der Schönhauser Allee Ecke Kastanienallee eine Info-Aktion mit Kiss-In und Regenbogenkuchen statt. Um 18 Uhr findet im Mann-O-Meter eine Soirée mit dem Titel „Angekommen in Berlin – Vier Frauen aus arabischen Ländern erzählen“ statt. Im Anschluss schneidet die Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gemeinsam mit den Gästen einen weiteren Kiss Kiss Berlin – Regenbogenkuchen an. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Newsletter-Anmeldung

Newsletter-Kontakt
Ja, ich interessiere mich für Euren Newsletter. Bitte nehmt mich in Euren Verteiler auf.

weitere Pressemitteilungen

Berlin, 07.12.2016

MANEO+ 9.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 29.10.2016

MANEO+ 8.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 29.10.2016

MANEO Soirée - Comming Out

mehr »

Berlin, 19.09.2016

MANEO+ 7.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 16.08.2016

MANEO+ 6.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 29.07.2016

Herausragendes Engagement: Die europäischen TOLERANTIA AWARDS 2016

mehr »

Berlin, 14.07.2016

MANEO+ 5.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 01.07.2016

Anteilnahme für die Opfer von Orlando - Michael Müller trägt sich ins Kondolenzbuch ein

mehr »

Berlin, 22.06.2016

MANEO+ 4.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 18.06.2016

MANEO kritisiert Bundeskanzlerin Merkel: „Sie haben sich nach dem furchtbaren Anschlag in Orlando nicht sichtbar vor uns gestellt. Stellen Sie klar, dass Sie die Bundeskanzlerin aller Deutschen sind.“

mehr »

Berlin, 16.06.2016

Brandenburger Tor wird am Samstag regenbogenfarben beleuchtet - MANEO dankt Michael Müller

mehr »

Berlin, 16.06.2016

Nach dem verheerenden Anschlag in Orlando: Kondolenzbuch liegt bei MANEO aus

mehr »

Berlin, 12.06.2016

Bestürzung nach dem Anschlag in Orlando - Kondolenzbuch von MANEO liegt im Mann-O-Meter aus

mehr »

Berlin, 17.05.2016

MANEO+ 3.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 14.05.2016

Kiss Kiss Berlin im Roten Rathaus - Senatorin Kolat schneidet Regenbogenkuchen an

mehr »

Berlin, 12.05.2016

Kiss Kiss Berlin - Aktionen am 17.05.2016

mehr »

Berlin, 11.05.2016

Regenbogenkuchenanschnitt und Übergabe des MANEO-Reports im Berliner Abgeordnetenhaus

mehr »

Berlin, 10.05.2016

MANEO-Report 2015 veröffentlicht: 259 neue Fälle in Berlin mit homophobem und trans*phobem Hintergrund erfasst

mehr »

Berlin, 10.05.2016

Drei „Kiss Kiss Berlin – Regenbogenkuchen“-Anschnitte an einem Tag: Feuerwehr, Taxi Berlin und Vattenfall setzen Zeichen

mehr »

Berlin, 04.05.2016

Polizeipräsident und Einsatzhundertschaft setzen Zeichen

mehr »

Berlin, 02.05.2016

Erster Regenbogenkuchen wird in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche angeschnitten

mehr »

Berlin, 12.04.2016

MANEO+ 2.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 30.03.2016

Integrationsmotor Sport?! Podiumsdiskussion zu Homo- und Trans*phobie im Sport am 1.4.2016

mehr »

Berlin, 18.03.2016

Mit bunten Blumen für ein buntes Berlin - Gemeinsame Aktion von Schule ohne Rassismus Berlin und MANEO

mehr »

Berlin, 02.02.2016

MANEO+ 1.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 30.01.2016

Landessportbund verleiht Zukunftspreis an SSL Vorspiel e.V. und MANEO

mehr »

Berlin, 29.01.2016

In Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus - MANEO legt Blumen nieder

mehr »

Berlin, 27.01.2016

„Setz ein Zeichen“ – Drei Veranstaltungen zu Sport, Gesundheit und Ernährung im Rahmen der MANEO Empowerment Kampagne

mehr »
PRINT PAGEPDF VERSION
-->