Pressearchiv

Berlin, 18.06.2016

MANEO kritisiert Bundeskanzlerin Merkel: „Sie haben sich nach dem furchtbaren Anschlag in Orlando nicht sichtbar vor uns gestellt. Stellen Sie klar, dass Sie die Bundeskanzlerin aller Deutschen sind.“

Berlin, 18.06.16 – Am 12. Juni waren bei einem verheerenden Anschlag auf den Club „Pulse“ in Orlando 49 Menschen erschossen und 53 Menschen teils lebensgefährlich verletzt worden. MANEO kritisiert jetzt in einem Schreiben an die Bundeskanzlerin Merkel, dass sie es bisher versäumt hat, in Anbetracht des Entsetzens, das die LSBT*-Szenen in Deutschland ergriffen hat, sich mit einer eindeutigen Haltung sichtbar vor Lesben, Schwule, Bi- und Trans*personen in Deutschland zu stellen und zu betonen, dass LSBT* gleichberechtigt zu unserer demokratischen Gesellschaft dazu gehören.

„Sie haben sich nach dem furchtbaren Anschlag in Orlando, der unsere LSBT*-Szenen in Deutschland erschüttert und sehr bewegt hat, nicht sichtbar vor uns gestellt und erklärt, dass selbstverständlich LSBT* in Deutschland Teil einer demokratischen Gesellschaft sind, in der alle Menschen gleichberechtigt sind und LSBT* selbstverständlich gleichberechtigt dazu gehören“, so MANEO-Leiter Bastian Finke.

Mit Blick auf die jüngsten Ergebnisse der „Mitte-Studie“ der Universität Leipzig, der zu Folge 40 Prozent der Befragten es eklig finden, wenn sich zwei Männer küssen, fordert MANEO Ursachenbekämpfung, denn die soziale Wirklichkeit verbessert sich nicht so, wie die Fortschritte bei der rechtlichen Gleichstellung von LSBT* in Deutschland vermuten lassen würden. Viele LSBT* machen regelmäßig die Erfahrung, dass ihre Lebensweise von der heterosexuell-dominierten Mehrheitsgesellschaft als „abweichend“ und „unnormal“ wahrgenommen wird, wie beispielsweise die Debatte um die Ehe zeigt.

Laut Pressemeldungen der Berliner Polizei wurde erst am 12.06. wieder ein 22-jähriger schwuler Mann in Berlin am Ostkreuz beleidigt, angespuckt und geschlagen; heute früh wurde ein weiterer 29 Jahre alter schwuler Mann, der in Mitte auf der Straße gefragt wurde, ob er homosexuell sei und diese Frage mit „Ja“ beantwortet hatte, ins Gesicht geschlagen und verletzt.

„Homophobie und Trans*phobie können nur dann geächtet werden, wenn die heterosexuelle Mehrheit sich aktiv und bewusst dazu bekennt, dass auch LSBT* normale Menschen sind, zur Gesellschaft dazu gehören. Die versagte Gleichberechtigung fördert Ausgrenzung, Abwertung und Diskriminierung. Insofern muss sich die Mehrheitsgesellschaft, müssen die verantwortlichen Regierungsvertreter sich der Frage stellen, in wie weit sie mit ihrer Haltung mit dazu beitragen, dass auch in unserem Lande Homophobie und Hassgewalt gegen LSBT* ‚normal‘ sind“, so Finke. Er forderte die Kanzlerin auf klar zu stellen: „dass Sie die Bundeskanzlerin aller Deutschen sind. Stellen Sie sich sichtbar an die Seite der LSBT* und belegen mit Ihrer Haltung was LSBT* in unserer Gesellschaft sein sollen: Ganz normale Menschen, die in einer offenen und freien Gesellschaft gleichberechtigt und respektvoll behandelt und leben wollen.

MANEO wird am heutigen Samstag, um 21 Uhr, an der Gedenkveranstaltung auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor in Gedenken an die Opfer des Anschlages in Orlando teilnehmen.

 

Newsletter-Anmeldung

Newsletter-Kontakt
Ja, ich interessiere mich für Euren Newsletter. Bitte nehmt mich in Euren Verteiler auf.

weitere Pressemitteilungen

Berlin, 24.05.2017

MANEO+ 14.Ausgabe erschienen Mail 2017

mehr »

Berlin, 23.05.2017

MANEO-Report 2016

mehr »

Berlin, 29.04.2017

MANEO+ 13.Ausgabe erschienen April 2017

mehr »

Berlin, 29.04.2017

MANEO+ 13.Ausgabe erschienen April 2017 (Kopie 1)

mehr »

Berlin, 31.03.2017

MANEO+ 12.Ausgabe erschienen März 2017

mehr »

Berlin, 03.03.2017

MANEO+ 11.Ausgabe erschienen Februar 2017

mehr »

Berlin, 23.01.2017

MANEO+ 10.Ausgabe erschienen Januar 2017

mehr »

Berlin, 07.12.2016

MANEO+ 9.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 29.10.2016

MANEO Soirée - Comming Out

mehr »

Berlin, 05.10.2016

Was tun bei homophoben Beleidigungen? - MANEO-Expertengespräch am 17.10.2016

mehr »

Berlin, 19.09.2016

MANEO+ 7.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 16.08.2016

MANEO+ 6.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 29.07.2016

Herausragendes Engagement: Die europäischen TOLERANTIA AWARDS 2016

mehr »

Berlin, 14.07.2016

MANEO+ 5.Ausgabe erschienen

mehr »

Berlin, 01.07.2016

Anteilnahme für die Opfer von Orlando - Michael Müller trägt sich ins Kondolenzbuch ein

mehr »

Berlin, 18.06.2016

MANEO kritisiert Bundeskanzlerin Merkel: „Sie haben sich nach dem furchtbaren Anschlag in Orlando nicht sichtbar vor uns gestellt. Stellen Sie klar, dass Sie die Bundeskanzlerin aller Deutschen sind.“

mehr »

Berlin, 17.12.2014

Wahrzeichen des Regenbogenkiezes leuchtet wieder

mehr »
PRINT PAGEPDF VERSION