Pressemitteilung

Berlin, 05.12.2013

U-Bahnhof Nollendorfplatz erleuchtet in Regenbogenfarben

Die Aktion „Lichter im Regenbogenkiez – Lichter für Toleranz und Vielfalt“ will ein Zeichen für gesellschaftliche Vielfalt und Toleranz setzten. Die Aktion beginnt am 06.12.2013 und dauert zwei Monate. Ein breites Bündnis unterstützt das Vorhaben.

06.12.2013: Angelika Schöttler,Bezirksbürgermeisterin vonTempelhof-Schöneberg,weist mit Stolz auf die erfolgreich durchgeführte Beleuchtung des U-Bahnhofes Nollendorfplatz hin. Foto:Klaus Huber-Abendroth, © Pink Schöneberg.06.12.2013: Angelika Schöttler,Bezirksbürgermeisterin vonTempelhof-Schöneberg,weist mit Stolz auf die erfolgreich durchgeführte Beleuchtung des U-Bahnhofes Nollendorfplatz hin. Foto:Klaus Huber-Abendroth, © Pink Schöneberg.

"Lichter im Regenbogenkiez - Lichter für Toleranz und Vielfalt" ist einer gemeinsame Aktion, die von MANEO entworfen, von Pink Schöneberg e.V. veranstaltet, dem Lichtkünstler Moritz Wermelskirch durchgeführt, vom 'Berliner Toleranzbündnis', Bezirksamt Tempelhof- Schöneberg und BVG gefördert und mit Hilfe von 39 Unternehmen des Schöneberger Regenbogenkiezes ermöglicht wird. Die Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler, hat für die Aktion die Schirmherrschaft übernommen.

Mit den Farbenspielen und kreativen Lichtformationen sollen gesellschaftliche Vielfalt und Toleranz im Schöneberger Regenbogenkiez gestärkt, ein Zeichen gegen Diskriminierung und vorurteilsmotivierte Gewalt gesetzt und vor allem mit mehr Licht Gewaltprävention und Aufmerksamkeit gefördert werden. Die Aktion steht im Kontext gewaltpräventiver Bemühungen, für die sich MANEO mit dem 'Berliner Toleranzbündnis', und dazu gehört auch Pink Schöneberg e.V., gemeinsam mit Polizei, Bezirksamt und Unternehmen im Schöneberger Regenbogenkiez einsetzt.

Die Aktion beginnt am Freitag, 06.12.2013 mit der Kuppelbeleuchtung des U-Bahnhofes Nollendorfplatz. In den folgenden Tagen wird die Aktion mit Beleuchtungselementen, die in der Motzstraße angebracht werden, erweitert. Die Aktion dauert bis zum 06.02.2014.

Kontakte: Pink Schöneberg e.V., Motzstraße 5, 10777 Berlin, E-Mail: maneo[at]maneo.de.

 

Newsletter-Anmeldung

Newsletter-Kontakt
Ja, ich interessiere mich für Euren Newsletter. Bitte nehmt mich in Euren Verteiler auf.

PRINT PAGEPDF VERSION