Zeuginen und Zeuge gesucht

19.07.2023:

⚠️ Polizei bittet um Mithilfe – Angegriffene Person sowie Zeuginnen und Zeugen gesucht!

🌈Berlin #Kreuzberg: Laut Polizei wurde am 16.07.2023, gegen 17:10 Uhr, eine betroffene Person aus einer 8-köpfigen Gruppe heraus am #Mehringplatz angegriffen. Auf die betroffene Person wurde eingeschlagen, ihr wurde eine Regenbogenflagge entrissen und Geld geraubt. Als die alarmierten Polizeikräfte eintrafen, wurden weder die überfallene Person noch Zeuginnen angetroffen. Die Ermittlerinnen bitten darum, dass sich die betroffene Person sowie Zeuginnen bei ihnen melden. Mehr Informationen unter: https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/2023/pressemitteilung.1347611.php .

MANEO bietet vertrauliche Beratung für Betroffene und Zeuginnen.

Ausgelacht und fotografiert an der Bushaltestelle

13.07.2023

🌈 Berlin-Charlottenburg: laut Polizei wurde eine 21-jährige Trans*person gestern Mittag von einem Unbekannten an der Bushaltestelle der Linie 249 am Zoo ausgelacht und von diesem ohne Erlaubnis fotografiert. Als er von der Betroffenen zur Rede gestellt wurde, drohte er der 21-Jährigen mit Gewalt. Die Betroffene ging dann zu einer anderen Haltestelle und versuchte den Bus der Linie 204 zu nehmen. Der Unbekannte folgte ihr und schlug sie unvermittelt mit der flachen Hand und trat der 21-Jährigen barfüßig ins Gesicht. Die Betroffene stürzte und schlug mit dem Hinterkopf auf dem Gehweg auf. Nach der Tat flüchtete der Tatverdächtige unerkannt. Bitte meldet Gewalt gegen LSBTIQ auch bei MANEO: https://www.maneo.de.

Beleidigung in der U7

13.07.2023

🌈Berlin-Spandau:  laut Polizei wurde eine 18-jährige Trans*person gestern Abend von einem 30-Jährigen in der U7 beleidigt. Die Betroffene wechselte sofort den Platz. Zeuginnen boten ihr einen Platz zwischen ihnen an. Der 30-Jährige nahm daraufhin den Platz gegenüber der Betroffenen ein und schlug ihr unvermittelt mit einer Bierflasche ins Gesicht. Durch den Schlag platzte die linke Augenbraue der Betroffenen auf und blutete. Als die Betroffene am nächsten Bahnhof den Zug verließ, stiegen die Zeuginnen mit ihr aus und baten ihr Hilfe an. Der 30-jährige Beschuldigte fuhr mit dem Zug weiter, entschied sich dann aber wieder zurückzufahren, um die Betroffene am Bahnhof erneut zu belästigen. Zwei Sicherheitsmitarbeiter konnten ihn von der Angegriffenen trennen und festsetzen bis die Polizei eintraf.

Mit der Faust ins Gesicht geschlagen

11.07.2023

🌈 Berlin-Neukölln: laut Polizei geriet eine 28-jährige nicht-binäre Person gestern wegen ihres äußeren Erscheinungsbildes mit einem Unbekannten vor einem Friseursalon in der Reuterstraße in Streit.

Im Laufe der Auseinandersetzung wurde der Betroffenen mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Anschließend flüchtete der Unbekannte. Die Betroffene wurde durch die Berliner Feuerwehr vor Ort ambulant versorgt. Bitte meldet Gewalt gegen LSBTIQ auch bei MANEO: report.maneo.de.

Homophobe Beleidigung

16.07.2023, 12:00 Uhr

#Berlin #Kreuzberg 🌈🚨 laut Polizei wurde ein schwules Paar (44, 50) in der vergangenen Nacht von einem 21-Jährigen in der Hagelberger Straße zuerst #homophob beleidigt. Im weiteren Verlauf wurde einer der Männer (44) auch körperlich angegriffen. Ihm wurde mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen und gegen den Körper getreten. Als der 44-Jährige zu Boden gebracht wurde, griff der Unbekannte auch den 50-jährigen Begleiter mit Tritten und Schlägen an. Der Angreifer konnte später durch die alarmierten Polizeikräfte in der Nähe des Tatorts festnehmen. Der polizeiliche Staatsschutz beim LKA hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Bitte meldet Gewalt gegen 🏳️‍🌈🏳️‍⚧️LSBTIQ auch bei #MANEO: report.maneo.de

Besuch von Kai Wegner, Regierender Bürgermeister von Berlin

15.07.2023, 17:00 Uhr:

🌈 Wie jedes Jahr sind wir auf dem Lesbisch-Schwulen Stadtfest vertreten und kommen mit Euch ins Gespräch. Heute besuchten uns u.a. Kai Wegner, Regierender Bürgermeister von Berlin, Ina Czyborra, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege des Landes Berlin, Cansel Kiziltepe, Senatorin für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung, Klaus Wowereit, der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin, Stefen Evers, Finanzsenator, und viele weitere Politikerinnen, Unterstützerinnen und engagierte Menschen!

„Sexuelle Übergriffe“ im neuesten MANEO-Newsletter

04.07.2023, 11:00 Uhr

🌈 MANEO berichtete in seiner neuesten Newsletter-Ausgabe über das Thema „sexuelle Übergriffe“. Denn Schwule und männliche Bisexuelle sind häufig von sexuellen Grenzüberschreitungen, Übergriffen und Gewalt betroffen. Erfahrungen werden leider immer wieder aus dem sozialen Umfeld bagatellisiert. MANEO nimmt sexuelle Übergriffe ernst und hat Informationen und Tipps für Betroffene auf seiner Homepage zur Verfügung gestellt. Dazu zählen drei Video-Clips, die nun online stehen: https://www.maneo.de/sexuelle-uebergriffe-2/ . MANEO möchte Betroffene darin bestärken, über sexuelle Grenzüberschreitungen zu sprechen.

Würdigung des ehrenamtlichen Engagements

12.07.2023, 19:00 Uhr

🌈 Gestern haben wir uns im Rahmen der Feierstunde in Würdigung des ehrenamtlichen Engagements für MANEO bei allen Unterstützerinnen und Helferinnen bedankt. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch das Grußwort des stellvertretenden Bezirksbürgermeisters Matthias Steuckardt (CDU). Bastian Finke, Leiter von MANEO, betonte in seinem Beitrag: “Jedes Jahr tragt Ihr mit dazu bei, dass wir unsere Projektarbeit kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickeln können.” Pfr. Dr. Bertold Höcker, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Berlin-Stadtmitte, hat den Vortrag zum Thema „Mutig gegen LSBTIQ+ Feindlichkeit“ gehalten. Er wies die Abgrenzungen zum religiösen Fundamentalismus auf und vermittelte Denkanstoß zur Stärkung des Selbstwertgefühles und des Selbstbewusstseins.

Kiss Kiss Berlin – Regenbogenkuchen

12.07.2023, 11:00 Uhr

🌈 Zum Auftakt der Pride-Week mit Lesbisch-Schwulen Stadtfest und CSD Berlin wurde gemeinsam mit der @polizeiberlin die 🏳️‍🌈-Flagge vor dem Berliner Polizeipräsidium gehisst. Außerdem unterstützte MANEO die Aktion mit einem “Kiss Kiss Berlin – Regenbogenkuchen”, der an die über 100 Teilnehmenden verteilt wurde. Der Kuchen war vom Hotel Intercontinental an MANEO gestiftet worden. Mit dabei waren Bastian Finke, Leiter von MANEO, Alexander Scheld, Geschäftsführung LSVD-Berlin-Brandenburg @lsvdbb, @alfonsopantisano, Ansprechperson Queeres Berlin, Herr Dessin, Leiter der LPD Berlin, und Herr Polizeidirektor Swazinna, Stabsleiter Behördenleitung. Mit der Aktion wird ein Zeichen für Solidarität, Respekt und Vielfalt und gegen Diskriminierung gesetzt.